Jörg-Ulrich Theisz

ThetaHealing- Lehrer und Anwender

Seit mehr als 20 Jahren bin ich als Berater, Mediator und Achtsamkeitslehrer für Familien, Kinder, Jugendliche, Erwachsene, Therapeuten, Pädagogen, Projekte und Organisationen tätig. 
Ich liebe es Menschen in ihr persönliches oder unternehmerisches Glück zu begleiten. Dazu braucht es oft nur einen Perpsektivenwechsel. MIt Humor und Leichtigkeit kenne ich dabei keine Grenzen der Möglichkeiten.

Als gut strukturiete Arbeitstechnik verwende ich die ThetaHealing Technik und systemische Ansätze, neben Meditation und Körperarbeit, um gewünschte Ziele zu erreichen. 

In meinen Theta-Seminaren wundern sich die Teilnehmer über die vielen Facetten und Fülle. Oft erhalte ich das Feedback, dass viel weniger erwartet, die Erwartungen weit übertroffen wurden.

Ich lege großen Wert auf eine gute Didaktik und gestalte daher die Seminare lebendig und humorvoll.

Als selbständiger Berater bin ich seit 2002 international tätig. Mein Schwerpunkt ist die Beratung und die Begleitung bei Veränderungsprozessen der Unternehmenskultur hin zu sinnstiftenden und potentialentfaltenden Arbeitsmodellen sowie die Führungs- und Personalentwicklung.

In Kooperation mit vielen Partnern und Institutionen führe ich Beratungen, Veranstaltungen, Aus- und Fortbildungen durch.

Als Netzwerker und Visionär kreiere ich mit anderen sinnstiftende Räume der persönlichen Potentialenfaltung, um Großes in Leichtigkeit, resourcenschonend und kleinen Schritten zu erschaffen. Meine ersten Ziel dabei ist, das friedliche und ehrliche Miteinander in allen Bereichen des Lebens zu zelebrieren.  Dies ist die Basis, um durch Familien, Vereine, Organisationen und Unternehmen unsere Gesellschaft positiv zu gestalten.

Ich engagiere mich im Ehrenamt seit 2009 als Mitglied des Vorstandes BoysToMen Mentorennetzwerk Deutschland e.V. und als Regionalleiter Stuttgart/ Karlsruhe/Rhein-Neckar.

Seit 2014 berate, konzipiere und leite ich Outdoorveranstaltungen mit männlichen Jugendlichen und bin als Referent in Fortbildungen tätig für "InsideOut", einer Beratungseinrichtung in Fragen zu Extremismus der "Stuttgarter Jugendhausgesellschaft" unterstützt durch das Staatsministerium BW und des Bundesministeriums für Familie ...  "Demokratie leben!".

2010 erwarb ich meine erste ThetaHealing Lehrerlizenz für das Seminar "Rainbow Children".

Im November 2017 erweiterte ich meine Lehrerzulassung mit Vianna Stibal in Athen und gebe seitdem voller Freude weitere ThetaHealing Seminare.

Seit 2007 bin ich voller Liebe und Freude mit Susanne verheiratet. Miteinanander transformieren wir viel in uns und unserer Partnerschaft, mit dem Versprechen den anderen in Liebe zu unterstützen, sich ganz zu entfalten, um seinen Platz im Leben einzunehmen und sein höchstes Potential in Freude zu leben.

Unsere Tochter und mein Sohn sind einzigartig und wundervoll - ich lerne täglich von Ihnen und Sie zeigen mir immer wieder durch ihre Liebe, ihre Tiefe und mit ihrer Begeisterung, wie man Freude, Neugierde und Hingabe einfach lebt.

Meine Familie ist das Zentrum meiner Liebe und Quelle meiner Inspiration.


..............................................................................................................................................................................................


Aktuelles zu meiner Arbeit

Neben den "Altlasten" aus diesem Leben, wie einschränkende Glaubenssätze dürfen auch viele Dinge aus vergangenen Leben gehen...

Beispiel 1: Alte Gelübde, Eide und Verträgen beeinflussen das Leben unbewußt. Diese können mit ThetaHealing schnell und einfach transformiert werden. Sie können z.B. aus einem Leben als Kreuzritter stammen, in dem jemand eine besondere Mission hatte und sein Leben ganz "Gott" geweiht hatte. Wenn diese Mission fehlschlug, entstand dadurch Schuld, ein Minderwertigkeitgefühle, ein Gefühl des Versagens und schliesslich oft ein Abwenden von der Schöpferkraft und ein Gefühl des Abgetrenntseins. Diese Gefühle können in unser heutiges Leben einfließen und es bestimmen.

Beispiel 2: Ein Gelübde als Mönch, das uns auf alle irdischen Freuden verzichten lässt und sich heute als schlechtes Gewissen bei allem, was Freude bereitet, zeigen kann.

Beispiel 3: Karmische Verstrickungen, so dass man in schwierigen Situation mit Menschen steckt, sei es innerhalb der Familie oder im Beruf. Ein noch "offenes" Drama aus einem vergangenen Leben kann sich im Hier und Jetzt wiederholen, damit es transformiert wird.

Beispiel 4: Gefühle und "Programme", die jemand von einer anderen Person "übernommen" haben kann oder von seinen Vorfahren vererbt bekommen hat, damit sie geheilt werden. Beispiele sind: Depression, Schwere, Machtlosigkeit, Schuld und Traurigkeit. Wenn wir solche Gefühle oder Programme in uns tragen, verhindern diese, dass wir uns selbst fühlen und warhaftig leben können.

Beispiel 5: Für uns war es sehr interessant zu erkennen, dass sich ein Zusammenhang zwischen akuten körperlichen Schmerzen und einem Trauma oder Drama aus einem anderen Leben zeigen kann. Es kommt vor, dass wir immer noch den Schmerz einer Pfeilspitze im Rücken spüren, die uns einst durchbohrte!


....................................................................................................................................................



Alles ist gut, so wie es ist!

Es ist nicht unsere Aufgabe, ein schweres Leben zu führen!

Wir haben das Privileg, dass wir all das belastende, oft von vielen Generationen und aus vielen Vorleben angesammelte, jetzt ganz bewusst transformieren dürfen! Und das in einer unglaublich kurzen Zeit...

                                  ...damit wir frei und leicht sind!